Artenschutz
Öko-Landbau
Berufsschule
Landwirtschaft

Der Artenschutz stellt ein sehr komplexes Thema dar, in dem vielfältige Faktoren zusammenspielen.

Der Mensch teilt sich die Erde mit einer außerordentlich umfangreichen und gleichzeitig sehr differenzierten Pflanzen- und Tierwelt mit einer schier unüberschaubaren Artenvielfalt. Verschiedene Schätzungen zur Anzahl der Arten selbst kommen auf sehr unterschiedliche Resultate. Die Ergebnisse reichen von 5 Mio. bis zu 30 Millionen Arten. Da längst nicht alle Arten bekannt sein dürften, wird wohl die reale Zahl irgendwo zwischen den genannten Extremwerten liegen. Wissenschaftlich erfasst sind lediglich etwa 1,4 Millionen Arten.

Weitgehend einig ist man sich aber über die Zahl der an der Grenze zur Ausrottung stehenden etwa 5.400 Tier- und 4.000 Pflanzenarten.

Ebenso einig ist man sich über die täglich bis zu 120 aussterbenden, häufig noch unerforschten Pflanzen- und Tierarten.

In der nachfolgenden Tabelle sind Argumente für den Artenschutz aufgeführt. Einige der Argumente sind mit weiterführenden Informationen verlinkt.

Schutzgrund
Seite
Erhaltung der Funktion biologischer Systeme
3
Erzeugung von Nahrungsmitteln
4
Stabilität von Ökosystemen
5
Biologische Schädlingsbekämpfung
6
Blütenbestäubung bei Kulturpflanzen
7
Biologische Filter und Entgifter
8
Humuserzeugung in land- und forstwirtschaftlich genutzten Böden
9
Bioindikationspotenzial
10
Erhaltung der biochemischen Information
11
Erhaltung des evolutiven Anpassungspotenzials
12
Züchtung neuer Sorten – Rassen und Resistenzzüchtung
13
Pharmakologie
14
Die Rede des Häuptlings Seattle
15
Literaturnachweis
16
Tabelle 1: Argumente für den Artenschutz

Linkliste zur Biodiversität

A 1 Grundlagen
- f) Artenschutz ::: Seite 2/16 :::
U. Pannecke
Informationen Ökolandbau    © BLE 2003